Heldenreise

Der "Geheimcode des Geschichtenerzählens" ist weit mehr als Autorenhandwerk. Er ist eine Anleitung für ein erfülltes Autorenleben und ein Bauplan für ein erfolgreiches Autorenbusiness.

The Writer’s Journey“ (Originalausgabe von 1998, deutsch „Die Odyssee des Drehbuchschreibers“) von Christopher Vogler gilt heute als Bibel nicht nur für Drehbuchschreiber, sondern für Storyteller schlechthin.

Der Geheimcode des Geschichtenerzählens funktioniert überall

Der US-amerikanische Drehbuchautor hat Tausende von Drehbuchentwürfen für die berühmtesten Filmstudios geprüft und dabei festgestellt: Fast allen großen Publikumserfolgen liegt eine archetypische Struktur zugrunde, die schon in uralten Märchen und Mythen zutage tritt: die Heldenreise.

Das „Mystische“ daran: Dieser Geheimcode des Geschichtenerzählens funktioniert über alle Kulturgrenzen hinweg, weil wir uns alle in den beteiligten Archetypen wiedererkennen: dem mutigen Helden, dem weisen Mentor, dem finsteren Bösewicht etc. Wer den Geheimcode entschlüsselt hat, begreift auch, was Storytelling im Kern bedeutet.

Die Heldenreise: kein Parcours, sondern ein Erkenntispfad

Allerdings wird der Ansatz oft als Blaupause missverstanden, die sich problemlos über jeden Story-Entwurf legen lässt.  Ein Tool, das die Entwicklungsarbeit erleichtert oder abkürzt. Aber dem widerspricht Vogler ausdrücklich: „Die Reise des Helden ist ein Leitfaden – kein Kochrezept und keine mathematische Formel, die sich schematisch auf jede Geschichte anwenden ließe.“

Die Heldenreise ist also kein vorgegebener Parcours, den man einfach nur abarbeiten muss. Sie ist ein Erkenntispfad, den man sich immer wieder neu erarbeiten muss.

Die Heldenreise kein Prozess, sondern eine Dynamik. Sie symbolisiert den hindernisreichen Weg des Menschen zu sich selbst und gibt uns Methoden an die Hand, mit Veränderungen umzugehen. Das macht sie so interessant für andere Lebensbereiche – weit über Kunst und Literatur hinaus.

Heldenreise als Leitfaden für Veränderungsprozesse

Vogler ist inspiriert von den Arbeiten Joseph Campbells (1904-1987), eines der bedeutendsten Mythenforscher des 20. Jahrhunderts. In seinem Standardwerk „Der Heros in tausend Gestalten“ (insel 1999) bezeichnet er die Heldenreise als  „allgemeinen Leitfaden für alle Menschen, auf welcher Stufe sie sich auch immer befinden mögen“.

Auch Christopher Vogler fand in der Heldenreise eine Welt voller Lebensgrundsätze und kam – ganz im Sinne seines Meisters – zu der Überzeugung, „dass die ‚Reise des Helden‘ nichts anderes als ein Handbuch des Lebens ist, ein vollständiger Ratgeber in der Kunst, Mensch zu sein.“ Leben ist – wie Story – Veränderung, und somit ist Storytelling ein Leitfaden für Veränderungsprozesse.

Storytelling als Ekennntisprozess für Storyteller

storytella fügt hinzu: in der Kunst, ein erfolgreiches Autorenleben zu führen. Meine Mission ist es, die Prinzipien des Storytelling von der Kunst auf das Leben und Arbeiten der Storyteller selbst zu übertragen. Autoren, werdet Storypreneure!

Was geschieht nun konkret auf den einzelnen Stufen dieses Erkenntnisprozesses – und was bedeutet das für unser eigenes Leben?

Die Reise startet – jetzt.

Tutorial „Autoren, werdet Storypreneure!“

Was ist eine Story? Wie funktioniert Storytelling? Und wie wird man Storypreneur? Einfach Newsletter bestellen und Tutorial (PDF) herunterladen. 30 Fact-Sheets mit kompaktem Fachwissen: Schreibe den Plot für dein eigenes Autorenbusiness.